Seite 2 von 4

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 22:49
von Bonny&Clyde
[quote="mangosaft2"]@topic: Das wurde ja schon erklärt. Eine Vollmacht reicht nicht um ein gültiges Ticket zu besitzen. Und nur weil es bezahlt ist, ist es nicht gültig
Wie das funktioniert und wiesoweshalbwarum wurde ja nun ebenfalls hinreichend vom Kulturkosmos dargelegt in den letzten Jahren.
http://www.fusion-festival.de/de/2014/t ... cket-faqs/


-->
"Ja, auch dieses Jahr sind die Tickets personalisiert, das heißt auf deinem Ticket ist ein fälschungssicherer Aufkleber mit deinem Namen. Wir haben uns dazu entschlossen, um den Handel mit Tickets zu überhöhten Preisen zu verhindern"

und 200 Euro ist kein erhöhter Preis??? (204 mit Versand)

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 22:54
von Bonny&Clyde
Pjotr_Sputnik hat geschrieben:Konnte man nich sein Ticket stornieren und auf jemand anderes übertragen?
Zum einen wird Dir nicht garantiert, dass gewünschte Person auch das Ticket erhält und zum anderen war es dann doch zu kurzfristig dafür.

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 22:57
von schnuppo
Das Ticket hätte ja auch von Ebay erworben sein für einen dreimal so hohen Preis.

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 23:00
von Bonny&Clyde
Mit Vollmacht? Perso? und der Tochter anwesend?

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 23:01
von Bonny&Clyde
Und gegen die hohen Preise würden man vorgehen indem man die Leute nochmal zur Kasse bittet?!?! Ehrlich… wer soll hier bestraft werden…???

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 23:02
von schnuppo
Bonny&Clyde hat geschrieben:Und gegen die hohen Preise würden man vorgehen indem man die Leute nochmal zur Kasse bittet?!?! Ehrlich… wer soll hier bestraft werden…???
besser als Sie wieder nach Hause zu schicken, sowie es eigentlich im Vorfeld angekündigt war.

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 23:17
von mangosaft2
[quote="Bonny&Clyde"]uns geht's nicht um die Regeln…die kennen wir auch!
DENNOCH: Wie kann es sein, dass die Fusion selbst 200 Euro für ein Ticket kassiert? Das Ticket war vor Ort! Bezahlt! Die Tochter des eigentlichen Besitzers anwesend! Eine Personalausweiskopie! Eine Vollmacht!

Sorry das entzieht sich meinen Verstand…
/quote]

Was ist denn an den regeln nicht zu verstehen? Ich finde die Regelung mit stornieren bis 1Wo vorher auch mehr als ungünstig - einfach weil immer noch etwas sein kann, warum man nun doch nicht kann.
Aber ob da die Tochter, der Familienhund oder sonstwer mit ist, ist doch egal, wenn es so ist.

Warum es nun unfair für diejenigen die ihr Ticket verloren haben ist, entzieht sich mir ein wenig.
Sie sind selber Schuld daran aber können, wenn sie wollen, doch noch hin gehen wenn sie noch einmal zahlen. Somit ist sichergestellt, dass sollten sie ihr Ticket jemand anderem gegeben haben, zumindest alle Beteiligten bezahlt haben. Finde ich absolut fair. gerade WEIL man normalerweise einfach Pech hat, wenn man sein Ticket für Konzerte o.Ä. verliert.

Man könnte nun also auch sagen, dass es doch nett war, dass ihr trotz UNGÜLTIGEM Ticket reingelassen wurdet.

Zumal ich mir gerade die Frage stelle, warum dein Vater ein Ticket hatte und dann doch nicht hin konnte. Vielleicht heißt das nix aber lesen tut es sich eher wie "ich habe papa auch angemeldet, damit sich die chancen auf tickets erhöhen".

Das du dich darüber ärgerst, dass bei anderen weniger kontrolliert wurde kann ich nachvollziehen. Aber ich vermute, dass kannst du eigentlich nicht dem KK anhängen sondern eben denjenigen - die ihren Job am Einlass ernst/nicht ernst nehmen.

PEACE

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Mi 2. Jul 2014, 23:22
von Bonny&Clyde
mein Vater ist seit drei Jahren dabei :-) Passt schon! Ausserdem hatte ich ja ein gültiges Ticket… puuuhhh… anstrengend …

irgendwie scheint keiner zu sehen, dass hier der Kapitalismus mit Kapitalismus bekämpft wird. Schade und traurig zugleich… da geilt man sich lieber an Regeln auf anstatt mal nachzudenken ob irgendwo ein Fehler im System entstanden ist…

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Do 3. Jul 2014, 00:02
von mangosaft2
Doch, ich seh schon was du meinst. Denke aber das Du da den Kapitalismusbegriff etwas weit fasst* :)

Es geht ja vermutlich nicht darum, mehr Geld zu machen. Sondern diese Option auf der einen Seite(Ticket vergessen) als korrigierendes Element bzw Kostendeckung zu nutzen um das dabeisein trotzdem noch zu ermöglichen und auf der anderen, dem Missbrauch durch Weiterverkauf inkl Vollmacht oder angebliches Ticket vergessen vorzubeugen.
Das mit dem Rücküberweisen der ersten 100€ ergibt dann keinen Sinn.

bspw:
A verkauft Ticket für 300€ auf ebay. Hat damit 200€ Gewinn gemacht - wenn A dann auch noch die 100€ zurück bekäme wäre das ja noch blöder.
B hingegen hat das Ticket für 300€ auf ebay gekauft und muss trotz Vollmacht u Persokopie noch einmal 100€ zahlen. Das überlegt B sich doch vermutlich doppelt. Nun kann man sagen "selber schuld" aber der kapitalistische missbrauch durch A soll mit diesem System ja gerade verhindert werden.

Vermutlich ist dies ein klassisches: wie man es macht, macht man es falsch. AUSSER: das mit den Tickets umschreiben würde doch auch noch bis zum Schluss funktionieren.


die bpb sagt:
*"K. bezeichnet eine Wirtschaftsordnung (und Gesellschaftsordnung), in der der Faktor Kapital (Maschinen, Anlagen, Fabriken, Geld) im Vergleich zu anderen Wirtschaftsfaktoren (Arbeit, Grund und Boden) überproportionale Bedeutung hat."

Re: 100 Euro abkassiert, TROTZ bezahlten Ticket?!?!?

Verfasst: Do 3. Jul 2014, 06:40
von 20-ZeichenLangerName
no ticket no entry.
hätte ja auch gehen können, dann wären auch keine 100 euro "abkassiert" worden.
verstehe Diskussion net.
und wenns die tochter vom Präsidenten wäre.
man hat bis 1 Woche vor festivalbeginn zeit sein ticket zu stornieren/wunschkandidat.
Problem ist jetzt wo?