Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Archiv
vox42
Beiträge: 62
Registriert: Do 20. Dez 2012, 15:45

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von vox42 » Mi 31. Jul 2013, 16:51

superschlomo hat geschrieben:
Stimmt ja quasi nicht, weil die Leute, die unbedingt Fleisch auf der Fusion wollen ja nicht beleidigt gehen, sondern bleiben und... (jetzt lehn ich mich ganz weit aus dem Fenster) vielleicht auch die Typen sind, die nicht einsehen, dass sie ihren Müll wieder mitnehmen und man für ein gutes Festival auch selbst etwas beitragen muss (Geld, Arbeit, Hilfe, usw)
Jetzt lehnst du dich tatsächlich SEHR weit aus dem Fenster... soweit dass ich es fast persönlich nehme...

Oiso, ich war bei einer Stage Aufbauhelfer, hab trotzdem brav für mein Ticket bezahlt, hab die ganze Fusion über auf der Stage gearbeitet, habe meinen Müll wieder mitgenommen (und nicht nur meinen) und ich esse Fleisch.

Sibel
Beiträge: 197
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:03

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von Sibel » Mi 31. Jul 2013, 17:25

freq hat geschrieben: Deine Kommentare sind gerade an Beschränktheit nicht zu überbieten.
ruft die mudda: kinder kommt schnell rein, das essen wird welk.

dürfen vegetarier schmetterlinge im bauch haben?

Mannauseisen
Beiträge: 116
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 18:40

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von Mannauseisen » Mi 31. Jul 2013, 17:45

Sibel hat geschrieben:
freq hat geschrieben: Deine Kommentare sind gerade an Beschränktheit nicht zu überbieten.
ruft die mudda: kinder kommt schnell rein, das essen wird welk.

dürfen vegetarier schmetterlinge im bauch haben?

Weshalb der freq wohl gerade so schlechte Laune hat? Vielleicht sollte der wiedermal raus spielen gehen und nicht immer nur vor dem Computer hocken und seinen Message-post-Zähler in die Höhe jagen ;)
***** oooOOOooo HIERSEINSFREUDE oooOOOooo *****
Die Realität hat mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun.

freq
Beiträge: 2698
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von freq » Mi 31. Jul 2013, 17:46

*gääähn*

Und sonst so?

vil_bru
Beiträge: 37
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:41

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von vil_bru » Mi 31. Jul 2013, 17:57

Tiere würden mich auch essen, wenn sie es könnten und die Gelegenheit dazu hätten.
Tiere quälen(spielen/trainieren), ohne die Beute danach zu essen und sie
töten andere Lebewesen, weil diese später eine Bedrohung darstellen könnten.
Tiere, die ihre Beute sofort töten, machen das nicht, um ihr das Leiden zu ersparen.

Dem Individuum ist es wohl egal, ob es im Schlachthaus oder von einer Katze getötet wird.

Ob Massentierhaltung geduldet werden sollte oder nicht, ist ein anderes Thema. Viele essen jeden Tag Fleisch und wollen dafür auch zukünftig nicht mehr bezahlen müssen, also wird sich nichts ändern.

Hartkopfhose
Beiträge: 384
Registriert: Di 28. Jun 2011, 15:55

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von Hartkopfhose » Mi 31. Jul 2013, 18:46

Da habt ihr es doch tatsächlich geschafft, den Fleischthread von 2011 sogar noch postingzählend zu überholen. Super!

Was ist eigentlich mit Kindern? Auf der Fusion, meine ich?

Und Hunden? Und Tieren? Und so?

freq
Beiträge: 2698
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von freq » Mi 31. Jul 2013, 18:47

vil_bru hat geschrieben:Ob Massentierhaltung geduldet werden sollte oder nicht, ist ein anderes Thema. Viele essen jeden Tag Fleisch und wollen dafür auch zukünftig nicht mehr bezahlen müssen, also wird sich nichts ändern.
Unter gleichberechtigten Bedingungen könnte ich sogar einige Kommentare hier ganz gut tolerieren...sprich freilebende wilde Tiere, die sich gegen die Jäger zur Wehr setzen können...und Jäger, die ihre Beute selber erlegen, ausnehmen und zerlegen.

Vermutlich würde es unter diesen Bedingungen aber so oder so weniger Fleischfresser geben 8-)

Sibel
Beiträge: 197
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:03

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von Sibel » Mi 31. Jul 2013, 19:02

Warum schreien Vegetarierinnen beim Orgasmus nicht? Sie können nicht zugeben, dass ihnen ein Stück Fleisch so viel Freude bereitet.

freq
Beiträge: 2698
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von freq » Mi 31. Jul 2013, 19:16

Und...hast Du schonmal selber gejagt?

Sibel
Beiträge: 197
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:03

Re: Das Ende der Individualität ist der Fleischkonsum?!

Beitrag von Sibel » Mi 31. Jul 2013, 19:24

freq hat geschrieben:Und...hast Du schonmal selber gejagt?
digga ich bin auf nem bio hof aufgewachsen und hab schon als kleines kind gesehen wie das läuft mit dem fleisch.
jagen brauch man als bauer ja nich wirklich aber schlachten tut man dann schon ab und zu.
die eier die ich heutzutage esse, sind von hühnern die hier ein paar kilometer von meiner wohnung entfernt, draussen rumtoben und fleisch beziehe ich teilweise von der gleichen quelle.
trotzdem hol ich mir auch die billig salami von aldi oder sowas.

Gesperrt