!!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Archiv
alice_d25
Beiträge: 96
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 22:40

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von alice_d25 » Sa 20. Jul 2013, 22:24

naja, also weitangereiste dürften vlt. auch während des festivals eine arbeitsschicht machen - wie gehabt. ich sehe da jetzt kein besonderes problem.

achso, vlt. wars nicht 100 % verständlich: mit vorher meinte ich auch das jahr vorher, also dass man 2014 auf der fusion arbeitet und für 2015 die ticketkaufoption kriegt.

Europass
Beiträge: 35
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 13:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Europass » So 21. Jul 2013, 09:49

Irgendwie ist das schon ganz schön traurig zu lesen, dass die Hoffnung auf "Fair Play" mittlerweile als naiv abgestemplet wird. Ich bin zweimal in Folge (2 Fusions hintereinander) leer ausgegangen, von diesem Ticket-Szenario generell alles andere als begeistert aber mir würde es im Leben nicht einfallen, ohne Ticket hinzudüsen und über den Zaun zu klettern.

Und dann dieses ganze virtuelle Ausgekotze hier, "elitäre Bachstelzen", "Müll Schweine", "Pseudo Fusios",...bitte, tut mir einen Gefallen, geht doch einfach nicht mehr hin, wenn euch alles so anstinkt. Aber vermiest dem Rest nicht die Laune.

Ja und der Inhalt meines Geschreibsels ist, wie ich sehe, auch nicht neu und tausendfach hier niedergeschrieben, dehalb halt ich jetzt meine Fresse und hoffe, dass sich alles zum Guten wendet. Peace! :P

bungle
Beiträge: 28
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 21:12

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von bungle » So 21. Jul 2013, 09:50

was mich an der forumulierung des newsletters bzw. am fazit der fusion-crew stört, ist folgendes:
im vorfeld haben sie explizit daruaf hingewiesen, dass es sich nicht lohnt, ohne gültiges ticket anzureisen. tickets sind personalisiert, es gäbe ausweiskontrollen usw.
wenn mensch sich ein system ausdenkt, dass dann nicht umgesetzt wird (ich denke, nach dem was hier in diversen foren geschrieben wurde bzw. eigene erfahrung (hab von keiner perso-kontrolle aus dem persönlchen umfeld gehört, letztes jahr war das anders), braucht mensch sich nicht wundern, wenn die leute sich nicht an die spielregeln halten. ich finde es auch ätzend, wenn die leute ohne ticket versuchen so reinzukommen weil es letztendlich auch zu lasten aller geht.
aber sich darauf zu verlassen, dass alle sich brav an die spielregeln halten, und sich dann hinterher wundern, dass dem nicht so ist, halte ich für reichlich naiv. dass nun nächstes jahr die "keule" rausgeholt wird, ist schade. es wäre schöner gewesen, wenn erstmal die instrumente, die zur verfügung stehen (und dazu gehört auch die namens-kontrolle, sonst hätten sie sich die gesamte personalisierungs-nummer auch schenken können), auch angewandt worden wären.

Europass
Beiträge: 35
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 13:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Europass » So 21. Jul 2013, 09:53

Häh, warum dat denn? Egal, was für "Spielregelen" aufgestellt werden, jeder handelt eigenverantwortlich und mega arschig, wenn er sich unerlaubt Zugang aufs Gelände verschafft. Das rechtfertigt gar nichts.

bungle
Beiträge: 28
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 21:12

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von bungle » So 21. Jul 2013, 09:59

da gebe ich dir auch recht, dass das nix rechtfertigt. wenn aber von seiten der crew vorher groß angekündigt wird, dass man ohne gültiges ticket nicht komnmen soll und kontrolliert wird, ob der name auf dem ticket auch mit dem inhaber übereinstimmt, dies dann aber nicht macht, finde ich das ganz schön dämlich und darüber hinaus auch blöd, dass sie so nächstes jahr richtig hart durchgreifen wollen anstatt vorher ihre eigenen aufgestellten regeln auch anzuwenden.

mirror
Beiträge: 908
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von mirror » So 21. Jul 2013, 11:19

Stimmt aber so auch nicht. Als wir am Mi aufs Gelände fuhren, wurde, bei uns wie auch bei den anderen, sowohl der Ausweiß verlangt, wie auch in den Kofferraum und unter das Gepäck, im hinteren Teil des Fahrgastraums geschaut. Daß nicht durchgehend kontrolliert wurde, ist wohl dem System Fusion geschuldet.
Aber wie immer sind schlechte Nachrichten, gute Nachrichten und wenn jemand sich benachteiligt fühlt, so ist der Aufschrei groß. So kommt es, daß Geschehnisse, wie, es wurde nicht kontrolliert und es wurden Einlaßkontrollen oder Security bestochen, einen Stellenwert bekommen, die sie so nicht haben. Und statt einer kritischen Diskussion über Fehler im System, wird der Eindruck verbreitet, es kommt jeder rein.

Außerdem wird das Ganze dann noch als Argumentationshilfe von denen Mißbraucht, die eh keinen Bock haben zu zahlen.
Bild

Der Beauftragte
Beiträge: 134
Registriert: Do 19. Mai 2011, 14:47

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Der Beauftragte » So 21. Jul 2013, 12:22

die einzig praktikable lösung wird eine vorkontrolle der tickets sein.. stellt euch schonmal auf eine längere anreise ein...

psilo
Beiträge: 26
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 14:11

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von psilo » So 21. Jul 2013, 13:12

Ich wollte mich einmal bei den ganzen Zaunkletterdeppen bedanken. Davon treiben sich hier im Forum bestimmt auch einige herum. Das habt ihr ganz toll gemacht. Wirklich großes Kino!

knallpeng
Beiträge: 108
Registriert: Di 2. Aug 2011, 15:25

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von knallpeng » So 21. Jul 2013, 13:17

Zurück zur "1st come, 1st serve" - Ticketvergabe. So umgeht man schonmal diesen Frust der Abgelehnten. Ansonsten den Zaun entsprechend "anpassen". Diese A*löcher, die nun die Fusion Crew dazu nötigen, die Preise zu erhöhen, werde ich nicht subventionieren. :evil:

DieEnteMedusa
Beiträge: 2123
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von DieEnteMedusa » So 21. Jul 2013, 13:27

@ knallpeng

Es geht ja nicht nur darum, die Zaunspringer zu subventionieren.
Auch dieses Jahr, wo noch nicht soviel Kohle in die Bewachung des Zaunes geflossen ist, wurde ja ein Verlust gemacht. Die Kosten sind einfach gestiegen, auch für Positionen, die jetzt mit den Zaunkletteren nichts zu tun haben.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Gesperrt