Seite 28 von 29

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Sa 3. Aug 2013, 12:33
von Ulfmann
testaccount hat geschrieben: Keiner hat was von "im Verhältnis zu anderen Festivals" gesagt, ich dachte da Eher an das Verhältnis zu Lebenserhaltungskosten oder einem geringen Einkommen.
Und im Verhältnis zu einer echten Rakete ist das Festival wiederum sehr günstig. Oder ein Auto. Das ist mir übrigens auch zu teuer, ich hätte aber gern eins. Soll ich mir jetzt eins von irgendwem klauen? Wäre ja das gleiche Prinzip wie die armen Zaunkletterer.

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Sa 3. Aug 2013, 14:40
von testaccount
Würdest du dir eins vom Händler klauen würde ich weder den Moralischen Zeigefinger erheben, noch dich als antisozial bezeichnen, wobei das auch was anderes ist. (Auto klauen verursacht Schaden im Wert dessen, Fusioneintritt erschleichen nicht...)

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Sa 3. Aug 2013, 21:26
von bungle
Mit Amusement habe ich im akutellen Transmitter (Programm eines freien Radios aus Hamburg) ein kleines Fusion-Fazit gelesen, ich kopier das mal hier rein.
(Quelle:http://www.fsk-hh.org/files/tm080913.pdf seite 3)

"Nicht fehlen soll selbstverständlich ein kleiner Festivalbericht: Auch dieses Jahr sind wir extra für
Euch wieder zum Fusion Festival gefahren, um wie im letzten Jahr über Kommunismus und Ferien
zu schreiben. Vorgefunden haben wir stattdessen jedoch Realsozialismus in Bestform: Lange Schlangen
zur Befriedigung grundlegender Bedürfnisse. Ein eklatanter Mangel an exotischen Südfrüchten
und enorme Versorgungsprobleme bei ausgewählten Konsumgütern. Eine streng gesicherte Außengrenze.
Eine undurchsichtige und doch durchlässige Hierarchie mit einer fest etablierten Elite mit
Zugang zu Allem – und zwar kostenlos. Konsum- und Verhaltenseinschränkungen aufgrund ideologischer
Vorgaben. Anhäufung von Kapital für das Zentralorgan. Und sogar der Versuch, Arbeitszeit
gerecht zu verteilen, ist gescheitert.
Nein, nein, das ist nicht die Utopie …"

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Mo 5. Aug 2013, 08:23
von Realitätsfern
bungle hat geschrieben: "Nicht fehlen soll selbstverständlich ein kleiner Festivalbericht: Auch dieses Jahr sind wir extra für
Euch wieder zum Fusion Festival gefahren, um wie im letzten Jahr über Kommunismus und Ferien
zu schreiben. Vorgefunden haben wir stattdessen jedoch Realsozialismus in Bestform: Lange Schlangen
zur Befriedigung grundlegender Bedürfnisse. Ein eklatanter Mangel an exotischen Südfrüchten
und enorme Versorgungsprobleme bei ausgewählten Konsumgütern. Eine streng gesicherte Außengrenze.
Eine undurchsichtige und doch durchlässige Hierarchie mit einer fest etablierten Elite mit
Zugang zu Allem – und zwar kostenlos. Konsum- und Verhaltenseinschränkungen aufgrund ideologischer
Vorgaben. Anhäufung von Kapital für das Zentralorgan. Und sogar der Versuch, Arbeitszeit
gerecht zu verteilen, ist gescheitert.
Nein, nein, das ist nicht die Utopie …"
Ist doch super - negative Publicity zum "enthypen" der ganzen Geschichte...wurde das nicht schon mehrfach gewünscht?! ;)

Wobei mit "streng gesicherter Außengrenze" wohl nicht der Zaun gemeint sein kann...

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Mo 5. Aug 2013, 20:38
von freq
Realitätsfern hat geschrieben:Ist doch super - negative Puplicity zum "enthypen" der ganzen Geschichte...wurde das nicht schon mehrfach gewünscht?! ;)
Publicity...Publikum 8-)

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Mo 5. Aug 2013, 21:52
von Corleo
testaccount hat geschrieben:Auto klauen verursacht Schaden im Wert dessen, Fusioneintritt erschleichen nicht...
HA! Das stimmt. Schließlich hat man ja gar nicht mit den Zaunhüpfern kalkuliert.
Ergo kann man an ihnen auch nicht die fehlende Rentabilität festmachen.
Schließlich war das Festival ja offiziell wohl ausverkauft.


Ich krieg grad so nen völlig neuen Blick auf die Hüpfer. Irgendwie so die "sympathischen Mitfeierer" oder so.

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Mo 5. Aug 2013, 22:39
von mirror
freq hat geschrieben:
Realitätsfern hat geschrieben:Ist doch super - negative Puplicity zum "enthypen" der ganzen Geschichte...wurde das nicht schon mehrfach gewünscht?! ;)
Publicity...Publikum 8-)
Bist du sicher, daß diese Wörter, nicht aus Wortstamm 'Pups(en)' abgeleitetet sind :?

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Fr 9. Aug 2013, 00:30
von nörgelpeter
[/quote]

Bist du sicher, daß diese Wörter, nicht aus Wortstamm 'Pups(en)' abgeleitetet sind
:?[/quote]

Ganz sicher nicht, Pupsen tun nur Plödmanner, siehe P=P

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Fr 9. Aug 2013, 08:49
von funkyjay
Corleo hat geschrieben:
testaccount hat geschrieben:Auto klauen verursacht Schaden im Wert dessen, Fusioneintritt erschleichen nicht...
HA! Das stimmt. Schließlich hat man ja gar nicht mit den Zaunhüpfern kalkuliert.
Ergo kann man an ihnen auch nicht die fehlende Rentabilität festmachen.
Schließlich war das Festival ja offiziell wohl ausverkauft.
Wobei mehr Leute aber auch mehr Infrastrukturkosten verursachen. Dixies müssen häufiger entleert werden, mehr Müll entsteht, etc

Sicherlich entsteht mehr Umsatz, aber ob das die Mehrkosten auffängt ist fraglich bei den Sparfüchen die hier so rumschleichen

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Verfasst: Fr 9. Aug 2013, 10:39
von der chiller
Also ich für meinen Teil unterschreibe auch die These, dass die ganzen Zaunkletterer asoziales Pack sind.

Ich kenne genügend Leute (mit denen ich mich deshalb auch ziemlich in die Wolle bekommen habe), die sich das Festival locker leisten könnten - aber aus "Prinzip" keinen Eintritt zahlen, sich über uns solidarisch zahlenden Leute kaputtlachen, und da null Unrechtsbewusstsein haben bzw. zeigen. Teilweise sind die richtig stolz darauf, dass schon seit Jahren so zu machen.

Die, die bei der Fusion ein Ticket lösen sind in deren Weltsicht die wahren Spacken, wenn man doch so einfach ohne reinkommt und das Festival früher ja eh mal kostenlos gewesen ist. Bei soner EInstellung geht mir das Messer in der Tasche auf.

Und wer sich das Festival tatsächlich nicht leisten kann...der hat halt mal Pech gehabt. Man kann ja nun beim besten Willen nicht auf jedes Einzelschicksal Rücksicht nehmen.