!!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Archiv
testaccount
Beiträge: 7
Registriert: Do 1. Aug 2013, 15:15

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von testaccount » Do 1. Aug 2013, 15:54

Was für ein trauriger Thread.

Erstmal, den Eindruck, dass das Festival zu voll gewesen sei hatte ich nicht, wenn die Orga das aber so wahrgenommen hat, wird da zwar wohl was dran sein. Aus Besucher Perspektive kann ich aber nur sagen, dass auch wenn manchmal einzelne Bühnen recht voll waren, man immer Platz zum Feiern/Campen/Chillen etc. finden konnte.
Ich finde es krass, dass die Zaunkletterer hier als antisozial bezeichnet werden und über ihre Verletzungen gespottet wird. Sicherlich sind sie ein Problem, man sollte allerdings auch bedenken, dass wohl einige davon sich das doch sehr teure Ticket schlichtweg nicht leisten können aber trotzdem gerne mit ihren Freuden den Ferienkommunismus erleben wollen.

Vielleicht könnte man parallel zu einer starken Eintrittspreiserhöhung Social Tickets (z.B. 5000 Stück mit frühzeitiger Bewerbung per mail oder so) für 40-50€ verkaufen und zudem die möglichkeit bieten beim Ticketkauf zu spenden (Supporter-T-Shirt ab 150€?). Aber scheinbar steht ja finanzielles FAIR PLAY im Mittelpunkt. :(

Um die Nachfrage zu verringern könnte man vielleicht die Webseite so designen, dass nur noch diejenigen zum Ticketkauf finden die es echt ernst meinen (alles in Kyrillischer lautschrift, beschissenes Webdesign, Festival in den Texten abwerten, überall provokante Sprüche hin...) :D

Realitätsfern
Beiträge: 1138
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:03
Wohnort: Ostblock

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Realitätsfern » Do 1. Aug 2013, 16:01

testaccount hat geschrieben: Ich finde es krass, dass die Zaunkletterer hier als antisozial bezeichnet werden und über ihre Verletzungen gespottet wird. Sicherlich sind sie ein Problem, man sollte allerdings auch bedenken, dass wohl einige davon sich das doch sehr teure Ticket schlichtweg nicht leisten können aber trotzdem gerne mit ihren Freuden den Ferienkommunismus erleben wollen.
Ich würde meinen Arsch verwetten, dass von den Zaunkletterern ein niedriger einstelliger Prozentsatz kein Geld fürs Ticket hatte - der Großteil wird einfach eine Mischung aus "Pech in der Verlosung" und "kein Bock auf Eintritt" sein!

Und auch wenn das subjektiv ist - 70 Euro bei der Preis-Leistung und im Verhältnis zu anderen Veranstaltungen als sehr teuer zu bezeichnen, find ich jetzt echt etwas lachhaft...

testaccount
Beiträge: 7
Registriert: Do 1. Aug 2013, 15:15

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von testaccount » Do 1. Aug 2013, 16:29

Realitätsfern hat geschrieben:dass von den Zaunkletterern ein niedriger einstelliger Prozentsatz kein Geld fürs Ticket hatte
Das würde ich jetzt einfach mal als dreiste Behauptung hinstellen.
Realitätsfern hat geschrieben:70 Euro bei der Preis-Leistung und im Verhältnis zu anderen Veranstaltungen als sehr teuer zu bezeichnen, find ich jetzt echt etwas lachhaft...
Keiner hat was von "im Verhältnis zu anderen Festivals" gesagt, ich dachte da Eher an das Verhältnis zu Lebenserhaltungskosten oder einem geringen Einkommen.

Edit: Für mich sind 70€ sehr viel Geld. Trotzdem hab ich sie bezahlt, aber ich weiss, dass andere das nicht können.
Zuletzt geändert von testaccount am Do 1. Aug 2013, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

mirror
Beiträge: 908
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von mirror » Do 1. Aug 2013, 16:37

Heidi hat geschrieben:Ich bin eigentlich Musikalisch sehr auf Techno beschränkt und ich kann dazu nur eins sagen: Wegen den Acts auf der Fusion, fährt niemand der auf Techno steht auf die Fusion.
Wer schreibt denn nur von Acts. Da sollte vielleicht aus der Technohose eine Technounterhose gemacht werden ;)
Realitätsfern hat geschrieben: Bin mir nicht sicher ob das funktioniert. Der Ruf der Fusion beschränkt sich ja nicht im Wesentlichen auf die Musik, sondern auf das Festival als Ganzes! Der Hype ist ja nicht durch die Musik entstanden, im Gegenteil - musikalisch ist relativ viel Unbekanntes mit aufgeboten!
Und es werden durch große Namen, natürlich gerade ein Massenpublikum, das heißt ein Publikum, das sich an der Masse orientiert, herangezogen
Bild

glimmen
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Jul 2011, 13:27

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von glimmen » Do 1. Aug 2013, 20:02

[quote="testaccount"]Erstmal, den Eindruck, dass das Festival zu voll gewesen sei hatte ich nicht


Äh? Wie oft warst du schon da? es war krank voll. Und natürlich sind in der Hauptsache die über den Zaun, die erst mal kein Ticket hatten. Wenn man sich das auf diesem Weg auch noch gänzlich sparen kann: supi.


"man sollte allerdings auch bedenken, dass wohl einige davon sich das doch sehr teure Ticket schlichtweg nicht leisten können aber trotzdem gerne mit ihren Freuden den Ferienkommunismus erleben wollen."


Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Geht zur nächsten Baggersee-Party, wenn ihr euch 70€ für 7 Tage Vollprogramm nicht leisten könnt oder wollt. Das hat auch nichts mehr mit Kommunismus zu tun, sondern nur mit "haben wollen".


"Vielleicht könnte man parallel zu einer starken Eintrittspreiserhöhung Social Tickets (z.B. 5000 Stück mit frühzeitiger Bewerbung per mail oder so) für 40-50€ verkaufen."


Ne is klar, die Fusion braucht mehr Geld, aber 70€ sind schon echt zu viel. Sorry, aber ich finde diese Tränendrüse in Anbetracht der Lage nicht auf der Höhe des Diskurses. Mit jedem Dummjob hat man sich das Ticket in ein, zwei Tagen verdient. Wer das nicht kann, will, oder was auch immer: so ist das Leben.

glimmen
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Jul 2011, 13:27

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von glimmen » Do 1. Aug 2013, 20:16

mirror hat geschrieben:
Und es werden durch große Namen, natürlich gerade ein Massenpublikum, das heißt ein Publikum, das sich an der Masse orientiert, herangezogen
Schmarrn. Es gab nie Plakate mit Headlinern, das Programm ist bis kurz vor Beginn nur fragmentarisch einsehbar. Da kommt doch kein Mensch hin, bloß weil Pan-Pot oder Koze spielt.

Im übrigen war Techno immer das Herz der Fusion, und so wird's wohl auch bleiben. Man kann aber durchaus eine programmatische Diskussion führen. Wenn ich mir die Podcasts so anhöre, wär da schon mehr Raum für Abseitiges. Aber das wird keinen Einfluss haben auf die Besucherzahlen. Die Fusion wie so manch andere Veranstalter leben von ihrem Ruf, denen wird einfach vertraut eine ordentliche Party zu veranstalten. Und darum geht's doch.

mirror
Beiträge: 908
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von mirror » Do 1. Aug 2013, 22:56

Selber schmarn. Wer da gespielt hat, wird ja von der letzten Party weitergetragen. Behaupte auch nicht, es wäre alles, aber wenn du mal selbst Veranstaltungen gemacht hast, und das in einem Projekt, das auch nur durch seinen Ruf überrannt wurde, so daß immer erst am Tag der Veranstaltung, die Veranstaltung ins I-Net gesetzt wird. So war selbst da ne Steuerung über die Mucke möglich .Z.B. GOA-Parties. Zuviel Folk, das nicht begriff, daß dies hier nicht irgendeiner Disko, sondern ein Projekt ist, in dem niemand etwas daran verdient. Eine Party lang nur OldSchool und schon waren ein Großteil davon, bei der nächsten nicht mehr dabei.
War jetzt nur ein Beispiel und soll nicht heißen, daß auf der Fusion nur OldSchool aufgelegt werden soll. Hatte aber dazu ja schon etwas geschrieben.

Mir ist es schon klar, daß die Größe der Fusion auch z.T. andere Bedingungen setzt. Aber ein Ansatzpunkt ist es alle mal.

Ich hatte ja auch Technounterhose und nicht weniger Techno geschrieben ;)
Bild

F.D.I.O.
Beiträge: 42
Registriert: Di 24. Jan 2012, 21:45
Wohnort: Meck-Pomm

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von F.D.I.O. » Fr 2. Aug 2013, 13:24

ich fahre selbst nur zu techno-OA's bzw. goa's. da gibts genügend festivals im sommer, die kleiner sind, mit netten leuten und sogar bessere locations haben. auf der fusion sind die techno- bzw. goabühnen die einzigen, wo ich nicht hingehe. das interessante an der fusion sind gerade die sparten, die kleinen bands, das publikum und deren selbstdarstellung. wenn der techno runtergefahren wird und dadurch 20000 weniger hinwollen, ist es trotzdem zu voll!!!! die einzige möglichkeit seitens dem line up diesem hype entgegenzuwirken, wäre ein einseitiges line up - nur techno oder nur punk oder nur was auch immer. ABER das wird wohl niemand wollen und das zu recht.

in diesem sinne noch nen schönen sonnigen nachmittag ;)

mirror
Beiträge: 908
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von mirror » Fr 2. Aug 2013, 13:55

@F.D.I.O.

20000 weniger wäre doch schon mal was :shock:

Mir fällt halt auf, daß auch bei Techno und Co, wenn nicht das gewohnte, sondern mehr neues, abgefahrenes gebracht wird, viele aussteigen.

Na ja, Sonne en masse ;)
Bild

vil_bru
Beiträge: 37
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von vil_bru » Sa 3. Aug 2013, 11:54

mirror hat geschrieben:neues, abgefahrenes
z.B.?

Gesperrt