!!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Archiv
33602
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 11:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von 33602 » Mo 22. Jul 2013, 20:20

und zum Müll- und Arbeitsthema sollte man auch diesen Bericht vom Hurricane mal angucken. Die Mülltrennung kann ja recht lukrativ sein und vielleicht kann man das in die Hände eines gewillten karitativen Dienstes legen oder so. Es wurde jedenfalls containerweise ausschliesslich Mischmüll schon vor dem Festival zusammengetragen und das war nicht sehr effizient, auch wegen schlechter Raumausnutzung im Container. Stichwort Shredder für Holz und co.

http://www.youtube.com/watch?v=S1di60Fv ... e=youtu.be

DieEnteMedusa
Beiträge: 2114
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 22. Jul 2013, 20:20

33602 hat geschrieben: Seit den 90ern finde ich es schwierig das so klar zu schubladisieren
Muss denn alles und jeder in Schubladen gesteckt werden.... :?:

I don't think so....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

33602
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 11:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von 33602 » Mo 22. Jul 2013, 20:24

nene, von müssen kann keine Rede sein und die Diversität dieser Epochen ist mir auch bewusst. Ich red vom großen Ding das alle feiern, und das ist seit ner Weile der elektronische 4/4Takt mit wenig Rebellion weil ja auch alles schon erlaubt ist....

33602
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 11:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von 33602 » Mo 22. Jul 2013, 20:33

... im Grunde meinte ich damit das die Fusion den hype übersteht und vielleicht auch schon vielmehr Früchte trägt als wir so aufn ersten Blick sehen.

an0n
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 22:07

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von an0n » Mo 22. Jul 2013, 22:10

Leute, ich muss hier einfach mal meinen Senf dazugeben.

Ihr könnt ein Festival wie die Fusion nich ohne Weiteres skalieren. Das funktioniert mit 'nem kommunistischen Credo einfach nicht. Wenn ihr es dennoch versuchen wollt, müsst ihr - auch wenn's hier im Forum nicht gut ankommt - unternehmerisch denken. Ganz einfach.

Wenn ich hier lese, dass es nicht mal ein (anständiges) Controlling gibt, seid ihr erst beim Jahresabschluss im Bilde. Erfolgskontrolle ist wichtig! Dass ihr nicht mit Ausschreibungen arbeitet, finde ich ebenfalls nicht gut. Das hat mit einem fairen Wettbewerb nix zu tun.

Wenn ihr so einen (finanziellen) Aufriss um die personalisierten Tickets macht und euch dann die letzten paar Mark 50 für die Ausweis-/Passkontrollen fehlen, dann fehlen mir echt die Worte. Alles für die Katz!

Ticket Bingo? Nein danke! Verkauf des gesamten Kontingents über den Zeitraum von 5 Tagen. Pro Tag 10.000 Tickets und fertig. Server down? Hab ich bisher noch nie erlebt, aber dennoch: Wenn ihr denkt, dass die Kapazitäten knapp werden, einfach 'n paar Amazon-Server für die Tage gemietet mit 'nem Load-Balancer davor und siehe da, Problem gelöst.

So, und zum Schluss noch etwas gegen die Meinungs-Unterdrücker-Nazis mit Doppelmoral hier: Wenn mir etwas am Festival nicht passt, dann hab ich das Recht dazu, hier auch zu kundzutun, was mich stört. Sprüche wie: "Wenn's euch stört, müsst ihr ja nicht kommen!" finde ich zum kotzen! Was fällt euch ein, mir den Mund zu verbieten und somit konstruktive Kritik zu unterdrücken? Widerlich...

soe
Beiträge: 18
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von soe » Mo 22. Jul 2013, 23:47

Ich bleib dabei.
Die Bahauptung die Zaunkletter verursachten die Probleme ist Ausdruck einer Haltung die sagt: ich habe bezahlt, ich habe Ansprüche. Ich fühle mich durch jemanden der etwas umsonst bekommt benachteiligt. Kreist dein Denken um dein scheiß Geld ja? Ja.

Für sich selbst spricht auch das Argument, die Handverletzten Zaunkletterer gefährden durch ihre Verletzung die Zukunft des Festivals. Auf der Fusion wird so viel geraucht, gesoffen, konsumiert. Mann, mann.

Jemand der bezahlt feiert, jemand der nicht bezahlt feiert auch. Beide tragen dies zum Festival bei.

Die Unterdeckung von 1 Mio.(?) ist doch angesichts der konsumfreudigen Massen die anreisen eine geringe Summe und leicht aufzubrigen. Damit die Kapazität des Geländes besser genutzt werden kann hilft es keine Fahrzeuge mehr auf die Campingarea zu lassen.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2114
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 23. Jul 2013, 00:21

soe hat geschrieben:Ich bleib dabei.
Die Bahauptung die Zaunkletter verursachten die Probleme ist Ausdruck einer Haltung die sagt: ich habe bezahlt, ich habe Ansprüche. Ich fühle mich durch jemanden der etwas umsonst bekommt benachteiligt.
Die ist aber schon bewusst, in welchem Thread Du gerade postest?
Es wäre vielleicht hilfreich gewesen, wenn Du den Newsletter, um den es hier geht, auch mal gelesen hättest.
Dass die Zaunkletterer für die Probleme verantwortlich sind, ist nämlich nicht die Geisteshaltung einiger User hier im Forum, sondern wurde sehr deutlich vom Kulturkosmos so kommuniziert!

Aber ich helfe dir gerne auf die Sprünge.
Hier die wichtigste Passage aus dem Newsletter zu dem Thema:

""Eine weitere Entwicklung in diese Richtung mit tausenden Besucher_innen, die sich nicht an die Spielregeln halten und versuchen ohne Ticket auf das Festival zu gelangen, gefährdet am Ende die Sicherheit von allen Besucher_innen und damit explizit den Fortbestand des Festivals! ""


soe hat geschrieben:Damit die Kapazität des Geländes besser genutzt werden kann hilft es keine Fahrzeuge mehr auf die Campingarea zu lassen.
Ganz tolle Idee! (Achtung Ironie!)
Das ändert nichts daran, dass von behördlicher Seite einfach nicht mehr Besucher genehmigt werden. Selbst wenn der Campingplatz das verkraften könnte, das eigentliche Festivalgelände kann es nicht. Es wird also bei plusminus 60.000 Tickets bleiben.
Allerdings würden bei deinem Vorschlag noch einmal mehrere zehntausende Euro an Auto-Maut verloren gehen, die Verluste wären also noch höher.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

soe
Beiträge: 18
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von soe » Di 23. Jul 2013, 00:53

Hallo EnteMedusa,

ist der Newsletter Papst für dich? :lol: Ich bezog mich auf Beiträge im Forum.

Der Newsletter beschreibt einen gangbaren Weg. Preise rauf und mehr Kontrollen, das ist doch umzusetzen.

Das "eigentliche" Festivalgelände lässt sich verändern, es ist ein Flugplatz. Der kann das verkraften. Du bestimmt auch.

Gruß
soe

ACME
Beiträge: 57
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:59

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von ACME » Di 23. Jul 2013, 01:46

an0n hat geschrieben:Leute, ich muss hier einfach mal meinen Senf dazugeben.

Ihr könnt ein Festival wie die Fusion nich ohne Weiteres skalieren. Das funktioniert mit 'nem kommunistischen Credo einfach nicht. Wenn ihr es dennoch versuchen wollt, müsst ihr - auch wenn's hier im Forum nicht gut ankommt - unternehmerisch denken. Ganz einfach.

Wenn ich hier lese, dass es nicht mal ein (anständiges) Controlling gibt, seid ihr erst beim Jahresabschluss im Bilde. Erfolgskontrolle ist wichtig! Dass ihr nicht mit Ausschreibungen arbeitet, finde ich ebenfalls nicht gut. Das hat mit einem fairen Wettbewerb nix zu tun.

Wenn ihr so einen (finanziellen) Aufriss um die personalisierten Tickets macht und euch dann die letzten paar Mark 50 für die Ausweis-/Passkontrollen fehlen, dann fehlen mir echt die Worte. Alles für die Katz!

Ticket Bingo? Nein danke! Verkauf des gesamten Kontingents über den Zeitraum von 5 Tagen. Pro Tag 10.000 Tickets und fertig. Server down? Hab ich bisher noch nie erlebt, aber dennoch: Wenn ihr denkt, dass die Kapazitäten knapp werden, einfach 'n paar Amazon-Server für die Tage gemietet mit 'nem Load-Balancer davor und siehe da, Problem gelöst.

So, und zum Schluss noch etwas gegen die Meinungs-Unterdrücker-Nazis mit Doppelmoral hier: Wenn mir etwas am Festival nicht passt, dann hab ich das Recht dazu, hier auch zu kundzutun, was mich stört. Sprüche wie: "Wenn's euch stört, müsst ihr ja nicht kommen!" finde ich zum kotzen! Was fällt euch ein, mir den Mund zu verbieten und somit konstruktive Kritik zu unterdrücken? Widerlich...


Nur mal beispielhaft:
Wenn ich ´ne Karte für 2014 ergattern kann, hoffe ich für Dich, daß Du brav Dein Sansi-Bar-Badehandtuch über den Eiterstreifen gelegt hast....
MfG
acme

Ulfmann
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 13:07

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Ulfmann » Di 23. Jul 2013, 09:02

soe hat geschrieben:Die Bahauptung die Zaunkletter verursachten die Probleme ist Ausdruck einer Haltung die sagt: ich habe bezahlt, ich habe Ansprüche. Ich fühle mich durch jemanden der etwas umsonst bekommt benachteiligt. Kreist dein Denken um dein scheiß Geld ja? Ja.
Anderes Beispiel: Ich gehe regelmäßig in den alternativen Bio-Markt bei dir um die Ecke, um dort ein um's andere Mal Lebensmittel zu klauen. Als Konsequenz daraus wird dort irgendwann alles noch teurer, was wiederum deinen Geldbeutel betrifft. Ich klau fröhlich weiter. Ist doch ok, oder kreist dein Denken etwa nur um dein scheiß Geld?
an0n hat geschrieben:Wenn mir etwas am Festival nicht passt, dann hab ich das Recht dazu, hier auch zu kundzutun, was mich stört. Sprüche wie: "Wenn's euch stört, müsst ihr ja nicht kommen!" finde ich zum kotzen! Was fällt euch ein, mir den Mund zu verbieten und somit konstruktive Kritik zu unterdrücken? Widerlich...
Absolut. Allerdings gibt es immer wieder einen kleinen, aber wesentlichen Unterschied zwischen überflüssigen Mecker-Beiträgen, die eben nicht konstruktiv sind und Ratschlägen, die hier wirklich weiter helfen. Zum Beispiel der:
ACME hat geschrieben: Wenn ich ´ne Karte für 2014 ergattern kann, hoffe ich für Dich, daß Du brav Dein Sansi-Bar-Badehandtuch über den Eiterstreifen gelegt hast....
Erstens formaler Hinweis: Man muss nicht zwingend komplette, kilometerlange Beiträge zitieren, wenn man nur ein kurzes wertendes Urteil dazu abgeben möchte. Das nervt beim Lesen. Zweitens: Du bist widerlich und solltest dir abgewöhnen, in Abwesenheit jeglicher geistiger Fähigkeiten so eine Grütze zu verfassen.

Gesperrt