!!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Archiv
Ulfmann
Beiträge: 1195
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 13:07

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Ulfmann » Mo 22. Jul 2013, 15:31

vil_bru hat geschrieben:Müsste man den Zaunkletterern nicht eher helfen? Sie werden aufgrund von Umständen, die sie nicht beinflussen können, ausgegrenzt.
Ich bewundere immer wieder die Gutgläubigkeit, die hier an den Tag gelegt wird. Nein, um ehrlich zu sein erschrecken mich die Naivität und Blauäugigkeit von einigen hier. Dein humanitärer Gedanke in allen Ehren, aber geh doch nicht davon aus, dass alle, die kein Ticket hatten auch eins wollten. Und selbst wenn: Dieses Symptom Zaunkletterer gibt es (wie schon gesagt wurde) nicht erst seit der Ticketlimitierung und ich denke, wenn jemand Hilfe verdient hat und gebrauchen kann sind es nicht jene unsozialen Trottel sondern die Veranstalter.
dicker hat geschrieben:Vorschlag für 2014 und auch zukünftig. Macht aus dem Müllpfand eine Müllgebühr. Behaltet einfach die € 10,00 von jedem Gast und stellt in Aussicht, dass bei Bessung des "Müllverhaltens" wieder auf Pfand umgestellt wird. Das ist doch mal eine gute Möglichkeit die Gäste für das Müllproblem zu sensibilisieren.
Das ist doch mal ein Ansatzpunkt, mit dem man weiter arbeiten kann. Dass eine Lösung gefunden oder ein Weg gegangen wird, der an irgendeiner Stelle weh tut ist wohl kaum zu vermeiden und hoffentlich auch jedem klar.

vil_bru
Beiträge: 37
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von vil_bru » Mo 22. Jul 2013, 16:12

War eher eine Anspielung auf den "Jeder soll sich dort aufhalten dürfen, wo er will"-Grundsatz.
Staaten verhindern die unkontrollierte Einwanderung, weil diese die Wirtschaft zu stark belasten, die politische Linke fordert Aufenthaltsrecht & Versorgung aller, egal ob das funktioniert oder nicht. Abschiebung wird ebenfalls abgeschafft. (Nicht jede Person wird verfolgt)

Bei der Fusion scheint der Grundsatz aber nicht zu gelten. "DA MÜSSEN HÄRTERE KONTROLLEN HER, KANN DOCH NICHT SEIN, DASS DIE SCHMAROTZER EINFACH ÜBER DEN ZAUN KLETTERN UND SOMIT DIE FUSION ZERSTÖREN".

veganriot
Beiträge: 55
Registriert: Sa 22. Jun 2013, 16:47

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von veganriot » Mo 22. Jul 2013, 16:22

aber was ist eigentlich mit den zaunhüpfern passiert...wenn sie erwischt wurden
außer die ersten die sind zum arbeitsamt gebracht wurden weil es ja noch die stornierungstickets gab

DieEnteMedusa
Beiträge: 2128
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 22. Jul 2013, 17:31

veganriot hat geschrieben:aber was ist eigentlich mit den zaunhüpfern passiert...
Na, die mussten kehrt machen, und zurück hüpfen.

Ist ja auch alleine schon deswegen sinnvoll, weil sie so gleich ihre abgerissenen Finger wieder aufsammeln konnten.....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Ea Sy
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 13:06
Wohnort: Milchstraße

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Ea Sy » Mo 22. Jul 2013, 18:04

DieEnteMedusa hat geschrieben: Ist ja auch alleine schon deswegen sinnvoll, weil sie so gleich ihre abgerissenen Finger wieder aufsammeln konnten.....
:lol: :lol: :lol:
Recht so. Müllsammeln macht die Hüpfer ja auch wieder etwas sympathischer :D
Sowie man etwas Gutes tun will, kann man sicher sein, Feinde zu finden.
Voltaire

ichhababi
Beiträge: 14
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 09:44

ich fands gut

Beitrag von ichhababi » Mo 22. Jul 2013, 18:27

vil_bru hat geschrieben: Staaten verhindern die unkontrollierte Einwanderung, weil diese die Wirtschaft zu stark belasten, die politische Linke fordert Aufenthaltsrecht & Versorgung aller, egal ob das funktioniert oder nicht. Abschiebung wird ebenfalls abgeschafft. (Nicht jede Person wird verfolgt)

Bei der Fusion scheint der Grundsatz aber nicht zu gelten.
Die Fusion ist aber kein Staat. Un dwer fordert denn bitte Aufenthaltsrecht und Versorgung, "egal ob das funktioniert"? Das Festival muss keine Garantie zru Sicherung irgendwelcher Existenzen abgeben, wie das Staaten müssen. Die Fusion ist auch kein Event, dass jenseits der Realität stattfindet, auch wenn das vielleicht so gewollt ist - alle Resourcen (Platz, Essen, Wasser, Strom, Leistungen der Artists, Benzin, Baumaterial, Arbeitskräfte davor, mittendrin und danach) sind begrenzt und müssen in letzter Konsequenz bezahlt werden und zwar mit Geld.

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Ich hatte viel Spaß und komme gerne wieder :mrgreen:

Lockerleicht
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 18:31

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Lockerleicht » Mo 22. Jul 2013, 18:36

Also ganz ehrlich: Fusion sollte uns allen n bissel mehr wert sein als 90€!! Meinetwegen auch 120 oder 150€. Die anderen Festivals kosten mittlerweile ja auch nicht weniger und haben nicht halb so viel zu bieten wie die Fusion. So könnten die Crew auch alles entspannter Planen!

Franklin
Beiträge: 319
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 11:58

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Franklin » Mo 22. Jul 2013, 19:02

Eine Preissteigerung von 28 % finde ich schon bisschen krass. Besser wäre es wohl gewesen, man hätte schon letztes Jahr damit begonnen, besonnen (vlt. 10 % pro Jahr)den Preis zu erhöhen. Das die Fusion auch 90 € wert wäre, bleibt ohnehin ohne Frage. Könnte mir aber vorstellen, dass es für einige schwieriger wird sich 90€ + 10 € Müllpfand anzusparen. Ich könnhte mir vorstellen, dass das diese "irgendwie komme ich schon aufs gelände" Mentalität in einigen Kreisen nur erhöht...

Ich finde es übrigens krass, dass ihr nur von Erhöhung der Ticketpreise schreibt. Als erstes würde ich mal die Standmieten (vorallem beim Essen) erhöhen. wenn ich mir anschaue, was da für schlangen standen, und welche Portionen da für gutes Geld verkauft werden (ja die Qualität war natürlich immer top) kann ich mir vorstellen, dass die fusion ein Bombengeschäft für die betreiber ist. Und wenn alle am überleben der Fusion beteiligt sein sollen, dann wäre es nur gerecht, auch die zu beteiligen, die dort Geschäfte machen.
VOOOORRRRRFREUDE!!!!

Franklin - Festival Summer 2019
https://hearthis.at/franklin/franklin-h ... 019-part2/

Ulfmann
Beiträge: 1195
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 13:07

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Ulfmann » Mo 22. Jul 2013, 19:29

Mehr Geld für Security nötig

Tickets werden teurer

weniger können es sich leisten

Mehr Zaunhüpfer

Mehr Security nötig

Das klingt doch nach einem schlüssigen System :mrgreen:

33602
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 11:05

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von 33602 » Mo 22. Jul 2013, 20:12


mehr Finger ab

mehr Arbeitsplätze für Mediziner (bei weiser Vorausplanung)

Materialverbrauch

Umsatz

Aufschwung

mehr Besucher

aber mal was anderes:
habe mich häufiger gefragt wo eigentlich "die große Jugendbewegung" dieser Generation ist. Seit den 50ern hatte jedes Jahrzehnt seine Welle, die immer aus dem Underground kam, zum hype aufrollte und dann brach. Seit den 90ern finde ich es schwierig das so klar zu schubladisieren wie bei den Rockern der 50s, den hippies der 60er, Punks der 70er, die 80s mit Glam/Wave/Metal, aber dann, tja, dann kam Elektro (was bei Klaus Schulze noch underground war;-)) und vielleicht vielleicht bricht ja nach Berlin Calling und der Loveparade und noch abgeschlossenen Gentrifizierung nun irgendwann auch diese Welle. Aber hat nicht die Fusion ganz besonders auch die Möglichkeit hier nichtnur Peilstand einer Welle sondern Motor für neue Strömung zu sein?
Tja, ich geh mal nachdenken über all diese Verantwortung...

Gesperrt