!!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Archiv
soe
Beiträge: 18
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von soe » Mo 22. Jul 2013, 12:18

Hi Vox42,

warum denn gleich beschimpfen ob meiner geistigen Zurechnungsfähigkeit? :lol:
Was provoziert dich an meinem Beitrag denn so?

Gruß
soe

vox42
Beiträge: 62
Registriert: Do 20. Dez 2012, 15:45

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von vox42 » Mo 22. Jul 2013, 12:25

Was mich zu der zugegebenerweise unverhältnismäßigen Beschimpfung provoziert hat war...
soe hat geschrieben:ernsthafte Probleme enstehen also durch die nicht zahlenden Besucher?
Gibt es im Ferienkommunismus Probleme zu teilen :o ?

Priviligierte (mit Ticket) und Arbeiter (mit Arbeitsamtticket).

Umzuerziehende, wie Dorfprolls oder Wodka-Red Bull-trinkende-Deutschaldfahnen- Leute schaden, Zaunkletterer erbrignen keine Produktivleistung.

Ausgrenzen/Abweisen als Vorschlag.

Wie wärs mit Ferienchristen als Motto? Bringt weiter :D
...deine Uneinsichtigkeit, dass tatsächlich nicht zahlende Besucher ein Problem darstellen für den Fortbestand der Fusion in dieser Art sowie
deine sarkastische Art, dieses real existierende Problem als Spießertum und Entwicklung zu einem autoritären System mit Klasseneinteilungen darzustellen.

mauli.01
Beiträge: 9
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 23:06

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von mauli.01 » Mo 22. Jul 2013, 12:29

wahrscheinlich die wenig kontruktive Polemik. Und ja ich sehe es genauso. Jeder trägt seinen Teil dazu bei. Wenn das so viele nicht machen gehts zuallerst auf Kosten der Veranstalter und egal in welchem Bereich auf Kosten anderer. Man nehme folgendes Szenario an. Ein Lärzer, der absolut keinen Bock auf das Festival hat, es aber dennoch toleriert, weil er so ein netter Mensch ist, hat eine akute Appendizitis (Blinddarmdurchbruch) und muss deswegen schleunigst in einen OP. Leider kriegt er dann zu hören, dass es noch n Stündchen dauern wird, weil gerade die Sehnen von einem besoffenen Zaunkletterer geflickt werden müssen. Spätestens dann wars das mit der Toleranz. Nicht immer so dumm stellen bitte!!!!!!!!!!

veganriot
Beiträge: 55
Registriert: Sa 22. Jun 2013, 16:47

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von veganriot » Mo 22. Jul 2013, 12:35

hmm naja ein akuter blinddarm wird glaube eher behandelt als eine handverletzung schließlich geht es da um ein menschenleben und nicht nur im schlimmsten fall um einen abgetrennten finger

aber ich verstehe deine problematik ;)

DieEnteMedusa
Beiträge: 2128
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 22. Jul 2013, 12:42

@ veganriot

Nur bedingt richtig.
Schlagen beide gerade in der Notaufnahme auf, dann hat der entzündete Appendix Vorrang.
Ist der diensthabende aber bereits mit der kaputten Hand im OP, muss der Appendix warten.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Gert Durch
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Jul 2013, 22:07

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Gert Durch » Mo 22. Jul 2013, 13:16

Ein Lärzer, der absolut keinen Bock auf das Festival hat, es aber dennoch toleriert, weil er so ein netter Mensch ist, hat eine akute Appendizitis (Blinddarmdurchbruch) und muss deswegen schleunigst in einen OP. Leider kriegt er dann zu hören, dass es noch n Stündchen dauern wird, weil gerade die Sehnen von einem besoffenen Zaunkletterer geflickt werden müssen
Also bitte. Man kann auch alles zerlabern.

Ich hatte mal eine Freundin, die von Geburt an nur neun Finger hat, wenn ihr so weitermacht denk ich mir die Geschichte aus, dass sie nächstes Jahr nicht mehr zur Fusion will, weil sie da als Zaunklettererin diskriminiert wird!
die frage ist wie kann man ein festival enthypen?
Gar nicht, es sei denn hier schafft es jemand nachweislich 10 Sekunden nach lesen dieses Satzes die Augen zu schließen, und nichtan einen weißen Elefanten zu denken.

Vielleicht hätte man Hannes Stöhr davon abhalten sollen mit Berlin Calling tausenden gesichtlosen Normalos eine short-introduction zu geben, wie sie am besten den Untergrund mir ihrer Durchschnittlichkeit verwässern können.

Jede Szene hat das Problem Internet / Massenansturm / Ausverkauf, es sei denn sie stirbt gerade aus. Das Burning Man Festival steht vor genau dem gleichen Problem.

Es ist der natürliche Verlauf der Dinge an das das Festival sich anpassen muss. Am wenigsten nützen eure Vermutungen und Einschätzungen wie man was verbessern könnte.

Arbeitet da, wo ihr gebraucht werdet und wirkt im nächsten Jahr auf eure Freunde ein, die sich reinzecken wollen, helft ihnen ein Ticket zu suchen, bringt eure Argumente wenn alles erfolglos war dann dort auf.

Das bringt mehr als die schwarz-weiß Malerei hier.

dicker
Beiträge: 58
Registriert: Di 18. Dez 2012, 15:37

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von dicker » Mo 22. Jul 2013, 14:22

Als ich meinen Müllbeutel abgeben wollte, war ich etwas enttäuscht, dass es in diesem Jahr nicht die Möglichkeit gab für den Müllpfand ein kleines Gimmick zu bekommen.
Eigentlich hätte ich dann die € 10 auch gerne gespendet, weil ich einfach glücklich und dankbar für die wundervolle Fusion 2013 war.

Doch waren mir die (teilweise echt fertigen) Menschen mit den Papiertüten voller € 10,00 Scheine nicht die richtige Stelle um zu spenden. Überhaupt fand ich die Lösung recht unglücklich - das Pfandgeld auf diese Weise zurück zu erstatten. Ist der Erstattungsbetrag für Müllpfand 2013 höher als die Jahre zuvor? Es würde mich nicht wundern.

Vorschlag für 2014 und auch zukünftig. Macht aus dem Müllpfand eine Müllgebühr. Behaltet einfach die € 10,00 von jedem Gast und stellt in Aussicht, dass bei Bessung des "Müllverhaltens" wieder auf Pfand umgestellt wird. Das ist doch mal eine gute Möglichkeit die Gäste für das Müllproblem zu sensibilisieren.

vil_bru
Beiträge: 37
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:41

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von vil_bru » Mo 22. Jul 2013, 14:53

Müsste man den Zaunkletterern nicht eher helfen? Sie werden aufgrund von Umständen, die sie nicht beinflussen können, ausgegrenzt.

vox42
Beiträge: 62
Registriert: Do 20. Dez 2012, 15:45

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von vox42 » Mo 22. Jul 2013, 15:04

Wenn du es so bezeichnen willst werden sie "ausgegrenzt" von der Orga, die selbst ür die äußeren Umstände, die sie dazu zwingen, nichts können.

Glaub mir die Orga würde am liebsten jeden rein lassen. Aber sie müssen abwägen, lassen sie jeden rein auf Teufel komm raus, verstoßen damit gegen sämtliche Auflagen, gegen sämtliche Logistikgrundlagen und machen damit die Fusion zu einem Horrorerlebnis für alle mit dem Ergebnis dass es im nächsten Jahr keine Fusion mehr gibt, oder
"grenzen" sie diejendigen die in der Verlosung Pech hatten "aus" um denen die das Glück hatten dabei sein zu können eine tolle Party zu bieten und die Fusion auch noch für das nächste Jahr am Leben zu halten?

Wie würdest du dich entscheiden an deren Stelle?

Ea Sy
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 13:06
Wohnort: Milchstraße

Re: !!! Fusion-Newsletter 3/2013 -- Das Fusion Fazit !!!

Beitrag von Ea Sy » Mo 22. Jul 2013, 15:22

vox42 hat geschrieben: Glaub mir die Orga würde am liebsten jeden rein lassen.
Das bezweifle ich allerdings sehr stark ;)
Aber ich weiß was du meinst.
Sowie man etwas Gutes tun will, kann man sicher sein, Feinde zu finden.
Voltaire

Gesperrt