Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbot

Archiv
der_erwin
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:15

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von der_erwin » Mi 3. Jul 2013, 21:58

Hier wird immer so getan, als ob es Geschmackssache sei, wenn man Deutschland und seine Symbolik ekelhaft findet.
Deutsche Nationalfarben und -Symbole stehen nicht für irgend ne rein ästhetische Aussage, Deutschland ist nicht irgendeine Subkultur oder ein Hobby, Deutschland ist auch nicht irgendein mehr oder weniger sympathisches Land auf unserer Erde - Deutschland ist Scheiße. Und zwar die Scheiße, die vor 70 Jahren das größte Verbrechen der Menschheit begangen hat und eigentlich danach nie wieder das Recht auf eine fortexistenz hätte kriegen dürfen. Die Scheiße auch, unter der die Mehrheit der Fusionisten alltäglich leidet, wenn man mal wieder wegen ner politischen Aktion, ner Party oder läppischeren Dingen mit Repression zu kämpfen hat. Die Scheiße außerdem, die gerade für fast alles Ekelhafte verantwortlich ist, was in Europa und an Europas Grenzen passiert.

Wenn Leute auf dem Zeltplatz handgreiflich werden, obwohl Einsicht gezeigt wurde, ist das dumm und schade. Extrem schlimm finde ich aber auch, wenn mir ein Bundesadler eines Bundeswehr-Trainingsanzugs und eine Deutschlandflagge an nem Parka in meinen perfekter KarlKutter-Morgen-Flow kotzen!

Es sollte einfach selbstverständlich sein, dass man den Kackvogel und den gelben Streifen von seinen Klamotten knibbelt, wenn man solche Klamotten privat anzieht. Das war früher alles mal selbstverständlich, wenn man nicht gerade in der Jungen Union oder der JN war.

Wenigstens auf der Fusion sollte man sowas doch noch erwarten dürfen?

33602
Beiträge: 83
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 11:05

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von 33602 » Mi 3. Jul 2013, 22:02

ich hab mich beim Zeitung blättern immer gefragt wer bloß diese gräßlichen Flaggenstühle haben will... das ist der shit den ich noch in ovp am Sperrmüll liegen lassen würde weil das peinlich ist damit rumzulaufen. Aber mich darum mit Leuten zu zoffen wär mir auch die Nerven zu schade für. :roll:

Corleo
Beiträge: 127
Registriert: Di 5. Jul 2011, 17:03

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von Corleo » Mi 3. Jul 2013, 22:05

@ACME

es geht hier vorallem um die Art und Weise wie Überzeugungen vertreten werden.
Sofern es unbendingte selbsternannte Fusion-Hilfssheriffs geben muss, sollte
deren einziges Mittel Kommunikation und Erklärung von Inhalten sein.
Denn das ermöglicht eine Fusion.
Jegliche Form von Gewalt bleibt bei der Crew/Secu, die dafür das entsprechende Augenmaß haben.

steppenwolf
Beiträge: 68
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:06

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von steppenwolf » Mi 3. Jul 2013, 22:07

Manche schalten eben vor lauter Ideologie den Intellekt ab. Irgendwann kommen die Fusion Säuberungstrupps. Die ziehen dann durch die Campingarea und zünden jedes Zelt an, in dem sich drei willkürliche Objekte in Schwarz, Rot oder Gelb/Gold finden. Allein die theoretisch mögliche Kombination wird dann strafbar. Besitzer der Zelte werden als Mahnmahl an die Dixietüren geklebt.

Linsengericht
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:47

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von Linsengericht » Mi 3. Jul 2013, 22:10

Kinderkacke, alles Kinderkacke.

Mit etwas Weitblick kann man schon erwarten, dass auf der Fusion ein paar Aggrospasten rumlaufen, die einen Klappstuhl zum Anlass nehmen, um Stress zu machen. Daher wäre es klug, sowas zuhause zu lassen.

Andererseits: Warum müssen solche Aggrospasten unbedingt auf ein entspanntes Festival wie die Fusion kommen? Für Euch gibt's doch St.Pauli-Rostock Spiele.

Im übrigen: Flaggen sind generell scheisse. Wenn die Flagge hochgeht, fährt das Gehirn runter. Das gilt für alle Flaggen.

ACME
Beiträge: 57
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:59

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von ACME » Mi 3. Jul 2013, 22:17

Wenn´s die Leut´aber nicht verstehen wollen, dann ist es nötig den politischen Charakter wieder herzustellen, z.B. ein Redebeitrag zwischen jedem Set/Gig. Nur so ´ne Idee. Auch morgens um vier an der Turmbühne. Mal sehen wie´s dann mit der Toleranz bestellt ist. Und: Klar andere hauen ist nicht O.K.!
MfG
acme

der_erwin
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 21:15

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von der_erwin » Mi 3. Jul 2013, 22:24

Linsengericht hat geschrieben:Im übrigen: Flaggen sind generell scheisse. Wenn die Flagge hochgeht, fährt das Gehirn runter. Das gilt für alle Flaggen.
Das gilt nicht für alle Flaggen. Antifa-Flaggen sind was anderes als ne Deutschlandflagge. Und auch wenn man Flaggen anderer Länder hisst, ist das was weniger ekelhaftes wie der Patriotismus für sein eigenes Land.
Israelflaggen haben in Deutschland und auf nem Flughafen, der auch von den Nazis benutzt wurde, ne andere Bedeutung als Deutschlandflaggen.

zolaaar
Beiträge: 132
Registriert: Di 3. Jul 2012, 14:41

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von zolaaar » Mi 3. Jul 2013, 22:34

der_erwin hat geschrieben:
Linsengericht hat geschrieben:Im übrigen: Flaggen sind generell scheisse. Wenn die Flagge hochgeht, fährt das Gehirn runter. Das gilt für alle Flaggen.
Das gilt nicht für alle Flaggen. Antifa-Flaggen sind was anderes als ne Deutschlandflagge. Und auch wenn man Flaggen anderer Länder hisst, ist das was weniger ekelhaftes wie der Patriotismus für sein eigenes Land.
Israelflaggen haben in Deutschland und auf nem Flughafen, der auch von den Nazis benutzt wurde, ne andere Bedeutung als Deutschlandflaggen.

Hmmm, da kommt mir eine Frage auf, erwin: Wenn du Dtl. so scheiße findest und sagst, das Land hat keine Existenzberechtigung mehr, warum lebst du dann noch hier bzw. benutzt die dt. Sprache noch? Jemand mit deiner Meinung wäre doch schon längst über alle Berge.

Linsengericht
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 06:47

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von Linsengericht » Mi 3. Jul 2013, 22:34

UNter Flaggen versammeln sich zuviele Dumme, die keine wirkliche Meinung haben. Gut, meiner Erfahrung nach gehören Menschen, die einer Antifa-Flagge nachlaufen, den eher gebildeten Individuen, im Gegensatz zum durchschnittlichen Public-Viewing-Mob.
Dennoch: Flaggen sind grundsätzlich polarisierend. Sie unterteilen die Menschen in ein "Us" und ein "Them". Das ist grundsätzlich schlecht.
Flaggen sprechen den Herdentrieb der Menschen an und macht es leicht, sie herumzukommandieren und aufzustacheln.
Der hier geschilderte Fall von fast-Gewaltanwendung demonstriert genau dieses Phänomen.

Corleo
Beiträge: 127
Registriert: Di 5. Jul 2011, 17:03

Re: Pseudo-Fusionautoritäten nerven mit Schwarzrotgelb-Verbo

Beitrag von Corleo » Mi 3. Jul 2013, 22:35

@ACME
Redebeiträge sind vielleicht echt mal ne Idee für die Feierpausen.

Gesperrt