krasse Schlägerei

Archiv
dready
Beiträge: 51
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 14:23

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von dready » Mi 3. Jul 2013, 20:12

Hab in 8 Jahre Fusion auch noch nie was schlimmes erlebt oder gar gesehen.... passiert bestimmt ab und zu was, aber die wenn ich denke wieviele Leute ich auf irgendein Floor auf die Füße gestanden habe oder es im unkooridinierten Zustand zusammenstoße gab, und die schlimmstenfalls mit gleichgültigkeit aber meistens mit ein entschuldigendes Lächeln abgetan wurden... das habe ich definitiv woanders ganz anders erlebt.
Vielleicht hängts auch damit zusammen das Drogen friedlicher machen als Alcohol?

Goefkenhascha
Beiträge: 409
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 14:48
Wohnort: Berlin

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von Goefkenhascha » Mi 3. Jul 2013, 21:11

Bei uns im Lager gabs fast eine Schlägerei.

Hatten dummerweise jmd mitgenommen (bekannter der kein zelt oder freunde hatte, deshalb haben wir ihn zu uns eingeladen), der -unseren versteckten Festivalalk Mittwoch (trotz mehrmaligen Ansprache) gesoffen hat - in nen undichten beutel im Zelt gepisst hat (und es nicht gebeichtet oder weggemacht hat) -Kippen auf unserem Zelt mit durchgehenden Bodenplane trotz 5 Aschenbecher ausgetreten hat (mit einem grinsen und dem satz HÖHÖ bin ja Haftpflichtversicherung)-besoffen uns alle angepöbelt hat und beleidigt hat -auf androhung von Auszug oder sanktionen lachte und sagte "hunde die bellen beißen nicht"-wir das Zelt nichtmehr betreten wollten, aus Angst ihm zu begegnen

Das waren nur einige Sachen die sich in den ersten 30 Stunden ereignet haben und dass das glimpflich ausging war ein Fusionwunder. Es ist nix passiert, haben unsere Wut in Tanzen umgewandelt. Am Freitag früh war er zum Glück aufm Heimweg, was unsere Feierlaune bestärkte.

Lustig und Traurig finde ich im Nachhinein: Es gab keine Entschuldigung aber es wurde gesagt "mein leben ist halt scheiße und ich bin gegangen bevor es schlimm (?!) wurde"

action2004
Beiträge: 8
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 18:21

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von action2004 » Do 4. Jul 2013, 01:43

Mir wurde ins Gesicht geschlagen.
Von irgend so nem kurzen Stiernacken mit Sonnebrille, am Sonntag morgen bei den Bachstelzen.
Außer tanzen habe ich nichts getan. Er hat dann nur laut rumgepöbelt
und zugeschlagen. Dank der anderen lieben Menschen wurde er gleich irgendwo
anders hingebracht. Habe seinen ausgang nicht mitbekommen. Ein Veilchen ist mir dennoch geblieben.
Zu dem hatte ich am Samstag meine Umhängetasche mit rangebundenen Pullover kurz im Cabarett an den Rand gelegt um zu tanzen. Keine halbe Stunde später war sie weg. Am Sonntag Nachmittag laufe ich dann meinem Pullover über den Weg. nach kurzer Diskusion habe ich dann aufgegeben, da er zwei Köpfe großer, ziemlich druff und agressiv und ich schon ein Veilchen hatte.
Desweiteren wurden 3 meiner Zeltnachbarn die Zelte aufgemacht und beklaut.
Und sonst so: Pöbelnde, grölende meist besoffene Overdruffis

Meine Meinung:
In der Tsche war nichts wichtiges außer n Ladegerät. Nich schlimm.
Der Pulli, naja ich fand ihn toll. Schade drum.
Das Veilchen vergeht. Aber muss das sein??

Dies war meine siebte Fusion.
Letztes Jahr fand ich schon komisch und irgendwie anders. Allein das mehr Müll zurückgeblieben ist.
Aber dieses Jahr war mir das Angebot der bekloppten echt zu viel. Und das sag ich jetzt nich nur wegen dem Veilchen. Scheiß auf das Veilchen. Und scheiß auch auf 55.000 Menschen und das da mal sowas passieren kann.

Vor drei jahren waren es wohl so um die 75.000 Menschen und ja es war zu voll, aber längst nicht so agressiv. Ich habe auch in dem Jahr nicht von so viel Diebstal gehört. Und habe auch nicht so viele respektlose, rumprollende, Sauffestivalgruppengänger auf den Zeltplätzen gesehen wie dieses Jahr.
Die Fusion hat beschlossen die Karten zu verlosen, damit jeder eine Chance auf ein Ticket bekommt, der nich so ne fixe Internet Leitung hat und damit deren Server nicht kollabieren wegen dem großen Andrang am 1. Dezember.
Tja, das hamwa nu davon.
Nu ist jeder da. Und ich finde das merkt man. Im negativen Sinne.

Fazit für mich: Ich mag die Fusion und werde auch im nächsten Jahr auf ein Ticket hoffen, auch wenn ich die Verlosung nicht mag. Allerdings nur aus dem Grund der neu zusammengewürfelten Menschen, meiner eigenen Frage nach ob ein neues Server System denn so teuer ist bei dem Umsatz der gemacht wird und weil ich kein anderes Festival/Konzert kenne, was den für mich somit ausmachenden prestige Faktor nötig hat.
Ne gute Internet Leitung sollte heute auch kein Problem mehr sein.
Verlosung abschaffen. Karten auf 45.000 limitiren. Personalisierung wegen Schwarzmarkt ok.

Ein hoch auf die lieben Menschen.
Der anti verlosungs Mensch, wegen zu viel gesocks.
Liebe

Ea Sy
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 13:06
Wohnort: Milchstraße

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von Ea Sy » Do 4. Jul 2013, 08:03

Wenn ich so was lese, blutet mir das Herz...
Ich kenn viele liebe Menschen, die zu Hause bleiben mussten, weil sie kein Ticket ergattern konnten. Selbst die AA-Option trotz liebevoller Hilfsangebote eine Absage erteilt hat. Auch ich und meine ganze Clique hat sich an die Bitte gehalten, nicht ohne Ticket anzureisen...
Aber hauptsache es dürfen die Leute anwesend sein, die den Spirit der Fusion mit Füßen treten (weil sie ihn nicht ein einmal kennen) und auf ihrem Wahn nicht klarkommen und die Stimmung anderer drücken und andere unterdrücken!
Liebe Fusion Crew: Ihr wollt Gerechtigkeit? Ich auch :|
Ich werde mir auch nächstes Jahr wieder "die Blöße" geben, mich für die Verlosung anzumelden und dem bangen Zittern, nicht schooooon wieder eine Absage zu erhalten...Auch werde ich wieder den Willen besitzen, mich höflichst beim AA zu melden und eine Schicht zu ergattern. Auch auf die Erfahrung hin, dass ihr mich erneut nicht dabei haben wollt... aber auch dann werde ich wieder die Clubs in Berlin genießen, weil der Mopp in Lärz herumstrolcht...
Das System macht das Festival zu dem, was es (leider) geworden ist... - oder "Früher war (fast) alles besser" :ugeek:

Edit um nicht OT zu sein: Ich habe auch noch nie eine Schlägerie auf der Fusion erlebt. Interessenkonflikte zwischen Personen/Gruppen, wurden in der Vergangenheit mal mehr - mal weniger laut aber rein verbal gelöst. Und das ist auch gut so :)
Sowie man etwas Gutes tun will, kann man sicher sein, Feinde zu finden.
Voltaire

der chiller
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 18:09

Fazit:

Beitrag von der chiller » Do 4. Jul 2013, 08:44

Ich schließe mich action2004 und Ea sy an (wenn ich euch richtig interpretiere).
Ich denke auch, dass das Verlosungssystem zwar insgesamt "fairer" ist (unter gewissen Gesichtspunkten) - dadurch kommen aber eben auch massig Leute auf das Festival, die den Spirit killen. :cry:

Ich würde aus Gründen der Atmosphäre (Müll, Aggros, Diebstähle, teilweise beängstigend große Crews voller besoffener Vollproleten,...) auch lieber das "alte" System wiederhaben. Meinetwegen auf 50k oder 60k Tickets limitiert - dafür aber mit deutlich strengeren Kontrollen (beim Fußgängereingang am ZOB - bei den PKWs scheint das ja gut geklappt zu haben).

Und so paradox das auch klingen mag: Für eine entspanntere Fusion (2010 war mein persönliches Highlight bisher) würde ich das billigend in kauf nehmen. Es sollen ja keine Taschen durchsucht werden usw. Es wäre einfach nur toll, wenn man die Schmarotzer (ich denke es ist klar, was ich damit meine) draußen lässt. Das würde imo schon viel bringen.

mirror
Beiträge: 908
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von mirror » Do 4. Jul 2013, 10:20

Die Vermehrung der Atzen auf das Lossystem zu schieben, dafür gibt es eigentlich keinen Anhaltspunkt.

Die meisten guten Parties, Projekte etc, die in ihrem Aufbau für den Menschen gemacht werden, bekommen dieses Problem, wenn sie über einen längeren Zeitraum bestehen.
Kann man z.B. programmtechnisch dagegen angehen. Der Mittwoch ging eigentlich etwas in der Richtung.


Zum Thema:
Die Fusion ist erstaunlich friedlich und gechillt, wenn man die Masse von Menschen sieht, die sie beherbergt. Hat für mich damit zu tun, daß sie von der Struktur her erst einmal so aufgebaut ist, daß jeder etwas gewinnt, und nicht dafür, möglichst Kohle abzugreifen.
Aber auch die politische Struktur finde ich wichtig, die den Energien eine Richtung gibt und sie sich so nicht, irgendwie, gegen irgend jemand austobt, weil einem gerade eine fette Laus über die Leber gerobbt ist.
Bild

buki
Beiträge: 365
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 22:55
Kontaktdaten:

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von buki » Do 4. Jul 2013, 11:09

Ich behaupte: Eine Pflicht sich am Festival konstruktiv zu beteiligen würde das Problem am effektivsten lösen. Durch Arbeit, Gestaltung, Planung.

Ich behaupte: Dies irgendwie durchzusetzen ist utopisch.

und btw.: nicht alle Atzen/Discoprolls usw. sind von sich aus schlecht. In jeder Gruppierung gibt es verschiedenste Menschen und Charaktere.

7 Jahre Fusion und das heftigste was ich mitbekommen habe war dieses Jahr ein Pärchen auf P2 im Streit, wobei sie (total hysterisch) ihn (total lethargisch) mit Campingzubehör beworfen und angeschrien hat, damit er den Autoschlüssel rausrückt. ^^

Da waren meinen Beobachtungen nach wahrscheinlich Rauschgifte im Spiel. ((:
Nach ein paar beruhigenden Worten von mir beruhigte sie sich dann auch etwas und er rückte seine Autoschlüssel raus und ich hab dann später nichts mehr gehört.

Aber was wirklich ernstes hab ich in den ganzen Jahren tatsächlig noch nicht beobachtet.

SESH
Beiträge: 10
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 17:38

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von SESH » Do 4. Jul 2013, 11:55

Ich komme aus der Region und muss leider sagen, dass wir wohl das größte Problem sind. Da hier nie, aber wirklich nie, irgendwas los ist, wollen natürlich viele junge Leute aus der Region zur Fusion. Über Spirit, Regeln und Hintergründe informieren sich vorher eigentlich die wenigsten. Die meisten wollen hin, weil ihre Freunde hinwollen, deren Freunde hinwollen und reizen dafür alle Möglichkeiten aus (Klettern, Schwarzmarkt, betteln). Für mich war es auch die erste Fusion und ich fands auch ziemlich schön, da in unseren Discotheken stets solariumgebräunte Vollproleten rumlaufen, die dir beim ersten Rempler am liebsten aufs Maul hauen würden.

Mir ist aufgefallen, dass wir momentan eine heftige Drogengeneration hier vor Ort haben. Die 15-16-17 jährigen Schüler kiffen nicht nur, sondern schmeißen sich LSD, MDMA und co. Für die ist so ein "Drogenfestival" (gängier Ruf hier vor Ort) natürlich ein Muss.

Einerseits könnte das Festival ohne die Helfer aus der Region nicht stattfinden, andererseits zieht so ein Großereignis gerade im Ödland natürlich viele ungewünschte Gäste an, die sich während der Fusion nicht anders benehmen, als sie es aus ihren sozialschwachen Wohnvierteln kennen.

GrünerHesse
Beiträge: 40
Registriert: Do 20. Jun 2013, 00:51

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von GrünerHesse » Do 4. Jul 2013, 12:14

Letztendlich ist doch mit allen Vollproleten oder aggressiv auftretenden Personen auf der Fusion immer die Hoffnung verbunden, dass diese Menschen etwas von dem Spirit mitnehmen und sich dadurch innerlich verändern, wenn auch nur minimal. Ich begegne auf der Fusion regelmäßig Leuten die mich nerven, aber ich sehe auch immer das diese Menschen sich dort anders verhalten als in ihrer gewohnten Umgebung. Die Fusion färbt ab und das ist gut so.
Mir ist aufgefallen, dass wir momentan eine heftige Drogengeneration hier vor Ort haben. Die 15-16-17 jährigen Schüler kiffen nicht nur, sondern schmeißen sich LSD, MDMA und co. Für die ist so ein "Drogenfestival" (gängier Ruf hier vor Ort) natürlich ein Muss.

Ich denke jeder hat irgendwann in seinem Leben das Gefühl "Oh krass alle Leute um mich rum kiffen / nehmen Drogen" aber das ist letztlich immer eine Frage der Sozialstruktur in der man sich bewegt.
Die immanente Behauptung die Fusion würde den Drogenkonsum in der Region steigern halte ich für relativ weit hergeholt. Die Fusion ist eins der wenigen Festivals in Deutschland auf denen man auch komplett nüchtern ohne Alk und Co viele Tage lang Spaß haben kann. Auf Rock am Ring oder anderen Kommerzfestivals fällt zumindestens mir das deutlich schwerer, einfach weil es so wenig zu erleben gibt.
Ich war dieses Jahr 6 von 7 Tagen nüchtern und es war wunderschön.

Back to Topic: Eine Bekannte hat jemandem ne Ohrfeige gegeben der sie auf ner Hangartreppe von hinten angegrabbelt hat. Zählt das als Schlägerei? :lol:

Munolf
Beiträge: 158
Registriert: Di 21. Jun 2011, 11:39

Re: krasse Schlägerei

Beitrag von Munolf » Do 4. Jul 2013, 12:20

GrünerHesse hat geschrieben:Die immanente Behauptung die Fusion würde den Drogenkonsum in der Region steigern halte ich für relativ weit hergeholt.
Ich hab es eher so verstanden, dass durch den Ruf des Festivals die regionalen Konsumenten erst dort hinfahren. Also das Umland die Szene im Festival stärkt und nicht umgekehrt.

Gesperrt