Keine Autos 2013

Archiv
ExpectZero
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 16:26

Keine Autos 2013

Beitrag von ExpectZero » Sa 23. Feb 2013, 17:08

Hallo liebe Fusionistinnen und Fusionisten und solche die sich keinem Geschlacht zuordnen wollen,

immer wieder hoert man von zu vielen Besuchern und Platzproblemen auf dem Campingplatz. Warum werden Autos eigendlich nicht eingeschraenkt? Wenn nicht neben jedem Zelt ein Auto stehen wuerde haetten doch sicher auch mehr als 100.000 Menschen genug Platz zum schlafen. Ich halte es fuer durchaus moeglich stattdessen die Anreise durch Busse und oeffentliche Verkehrsmittel zu organisieren. Zumal ist ein Fahrrad auf dem Festivalgelaende mehr als nuetzlich wie ich festgestellt habe.
Außnahmeregelungen koennte ich mir dann auch Vorstellen, z.B. coole bunte Busse zu erlauben oder generell Autos die sich als Schlafunterkunft eignen. Auch fair faende ich evtl. eine Ausnahmeregelung fuer Menschen mit Behinderung zu schaffen.
Viele Menschen auf der Fusion finde ich auch irgendwie was tolles, solange die Leute auch miteinander feiern und kreativ sind. Finde dass die Stimmung in den letzten Jahren eher zum Konsum und zur Ego-Feierei tendiert... das Melt ist uebrigens z.B. auch ein richtig tolles Festival ;-) aber fuer Alternativprogramm wird ja scheinbar auch schon gesorgt dieses Jahr :-)

ich freu mich!

ExpectZero

tüdelüt
Beiträge: 795
Registriert: Do 7. Jun 2012, 11:08

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von tüdelüt » Sa 23. Feb 2013, 17:20

ExpectZero hat geschrieben: Wenn nicht neben jedem Zelt ein Auto stehen wuerde haetten doch sicher auch mehr als 100.000 Menschen genug Platz zum schlafen.
klar,wenn man die autos durch zelte ersetzt,könnten mehr leute schlafen.die wolln aber danach auch alle iwo feiern.überleg mal,mehr als 100000 menschen-das ist ja schon fast doppelt soviel wie sonst.irgenwann wirds auch auf den floor zu eng..

ExpectZero
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 16:26

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von ExpectZero » Sa 23. Feb 2013, 17:54

Ja da hast du sicher Recht, 100.000 sind wohl zu viel! Da mag ich gar nicht an die Toiletten denken :shock:
Aber frei werdenden Platz koennte man auch nutzen um den Campingplatz und das Festival ein wenig interaktiver und sozialer zu gestalten. Ich finde der Campingplatz hat noch richtig Gestaltungspotential :-) Und verrueckte kreative Menschen gibt es ja auch genug. Kann ja einfach jeder der mag etwas anbieten... Eine spontane Idee waere z.B. eine selbstorganisierte Tee und Suppenkueche oder einen Flomarkt/Tauschboerse...
Prinzipiell finde ich den Hype um die Fusion gar nicht so schlimm. Ist doch schoen wenn man viele Leute erreichen kann. Ich finde es nur wichtig den kommenden auch etwas zu vermitteln und eine Gegenwelterfahrung zu bieten. Finde die Fusion hat da verdammt Potential zum Umdenken anzuregen und sollte diese Verantwortung auch konsequent uebernehmen.

Alexander
Beiträge: 580
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 11:45
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von Alexander » Sa 23. Feb 2013, 19:51

Moin,
ExpectZero hat geschrieben:Ich halte es fuer durchaus moeglich stattdessen die Anreise durch Busse und oeffentliche Verkehrsmittel zu organisieren. Zumal ist ein Fahrrad auf dem Festivalgelaende mehr als nuetzlich wie ich festgestellt habe.
selbst wenn man mit dem Auto anreist, so kann man immer noch auf der Landebahn parken und zahlt auch keine Automaut.

Nicht umsonst gibt ist die Backpacker-Area direkt neben den Parkplätzen, vielleicht sollte einfach nur der Backpacker-Bereich vergrößert werden.

Zum Melt!-Festival: Als ich dort war gab es einfach keine Möglichkeit mit dem Auto in der Campingarea zu stehen :).

VG Alexander
inoffizieller Fusion Chat

Hartkopfhose
Beiträge: 385
Registriert: Di 28. Jun 2011, 15:55

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von Hartkopfhose » So 24. Feb 2013, 12:46

Die Idee klingt in der Tat verlockend:
Kommt aber deshalb nicht hin, weil die Parkplätze praktisch immer voll sind.

WENN jetzt die Autos draußen bleiben sollten, würde das ein mittleres Verkehrschaos und irre Abschleppaktionen seitens der Polizei lostreten, von denen wir nur träumen können.

Zum Melt:
Dort ist die Anlage halt noch nicht so am Limit angekommen, wie bei der Fusion. Es gibt in Lärz schlicht keine Möglichkeiten zusätzlichen Parkraum zu erschließen.

Zudem würde die Ansage, nicht mehr mit dem Auto aufs Gelände zu dürfen dazu führen, dass mehr Leute mit Bus und Bahn kommen. Das Thema ist ja auch so eine Sache, da hier die Kapaziäten recht knapp sind. Längerfristig könnte man sich hier zwar am ehesten drauf einstellen, in dem mehr Busse und vor allem BAHNEN fahren würden, aber so ein Lernprozess ist bei manchen Firmen eher schwerfällig (DB).

Grundsätzlich finde ich den Vorschlag nicht schlecht, aber mensch muss die Folgen beachten!!

IchBins
Beiträge: 273
Registriert: So 3. Jul 2011, 16:06
Wohnort: Dorf bei Rostock
Kontaktdaten:

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von IchBins » So 24. Feb 2013, 15:13

Das Thema hatten wir ja schon im letzten Jahr... Ein Argument für "Auto am Zelt" war die Möglichkeit Wertgegenstände wegschließen zu können... Leider ein Argument was Mensch nicht verachten sollte wenn man weiß was im letzten Jahr so alles geklaut wurde :cry: :? :?

Atmos
Beiträge: 23
Registriert: Di 27. Mär 2012, 21:02

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von Atmos » So 24. Feb 2013, 15:19

Mehr Menschen als jetzt sind sowieso nicht möglich, sonst wird nämlich eine gewisse "Grenze" überschritten, bei dem sich einiges zum negativen ändern würde.

Aber das mit dem Gestaltungspotential empfinde ich ähnlich.

Stelle mir manchmal vor, wie es wäre, wenn es noch auf den großen Campingflächen kleinere (Fußgeh-)Pfade gäbe, die dann in kleinere "Kreisverkehre" münden, wo's dann einen Sitzkreis aus Steinen mit kleinem Feuerchen in der Mitte gäbe, wo man quasi "in der Nähe des eigenen Zeltes" entspannen kann, Nachts mit Lagerfeuer... das wäre der Renner! Einziges Problemchen wäre sicher das Feuer, aber dass muss lösbar sein.

Kann mir aber gut vorstellen dass sowas natürlich schonmal angedacht wurde aber nicht umsetzbar ist, wegen Gründen...

tüdelüt
Beiträge: 795
Registriert: Do 7. Jun 2012, 11:08

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von tüdelüt » So 24. Feb 2013, 15:30

Atmos hat geschrieben:Einziges Problemchen wäre sicher das Feuer, aber dass muss lösbar sein.
nee,das muss lösCHbar sein :D

Der Beauftragte
Beiträge: 134
Registriert: Do 19. Mai 2011, 14:47

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von Der Beauftragte » So 24. Feb 2013, 15:31

soso, coole bunte busse jedoch erlauben.

-guten tag, leider können sie mit ihrem uncoolen honda jazz nicht auf unsere coole bunte busse camping area hinauf fahren. parken sie ihren uncoolen japaner doch bitte unaufällig und diskret in den hinteren reihen des parkplatzes. viel spaß auf dennoch beim zelten mit den coolen bunten bussen.

Alexander
Beiträge: 580
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 11:45
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: Keine Autos 2013

Beitrag von Alexander » So 24. Feb 2013, 16:32

Hartkopfhose hat geschrieben:Zudem würde die Ansage, nicht mehr mit dem Auto aufs Gelände zu dürfen dazu führen, dass mehr Leute mit Bus und Bahn kommen. Das Thema ist ja auch so eine Sache, da hier die Kapaziäten recht knapp sind. Längerfristig könnte man sich hier zwar am ehesten drauf einstellen, in dem mehr Busse und vor allem BAHNEN fahren würden, aber so ein Lernprozess ist bei manchen Firmen eher schwerfällig (DB).
Bahnen? Erinnerst du dich noch an die Shuttlebus-Situation am Bahnhof? Ich würde die meiner Schwiegermutter nicht zumuten wollen.

Vielleicht würde sich auch eine Vergrößerung des ZOBs lohnen, natürlich auf kosten der Parkplätze, soweit ich weiß hatten die Bassliner einfach Probleme mit der Koordination und erweitern deshalb ihr Angebot nicht mehr, bzw nur sehr zögerlich.
inoffizieller Fusion Chat

Gesperrt