Seite 5 von 7

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Mo 18. Jun 2012, 19:27
von ktsa
schwer unterschätzt ist der stand mit den polnischen maultaschen (die süssen sind gefüllt mit erdbeeren und dazu gibt es vanilledip, oder die herzhaften mit sauerkraut- und pilzfüllung) ... lecker und reichlich und macht enorm satt!

und ganz weit vorne sowieso die dubstation-random-pizza und dazu ananasbier.

dann wieder was süsses, zum bleistift einen crepe... dann einen wagenburger... dann noch ein energiebällchen, anschliessend pakoras.

börps!

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Mo 18. Jun 2012, 19:41
von Wunderwurst
Bild...und dann geil abdancen gehen...
Bild

@Freq: Aaaahhhjetztja...komme gerade vom Spocht, das scheint nicht gut für das Blitzgescheitsein zu sein :roll:

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Mo 18. Jun 2012, 20:49
von zoranderdribbler
Was es gibt ernsthaft einen Stand, der polnische Lebensmittel an den Mann / Frau bringt? Das wäre ja mal echt richtig nice. Bei den besagten Maultaschen wird es sich um pjerogi (oder so) handeln. Hat vielleicht jemand ne Ahnung, ob die da noch andere Sachen verkaufen? Wenn die auch noch Pastezcziki (oder so :D ) haben, lasse ich meinen Gaskocher hier und lunger bei Fressattacken nur noch bei dem Stand rum.

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Mo 18. Jun 2012, 21:02
von ktsa
ja genau, ich glaube pieroggen hiessen die eingedeutscht. davon gibt es so sechs bis acht verschiedene sorten die man sich selber zusammenstellen kann, ausserdem bieten sie birkensaft an. das wars aber auch schon in sachen auswahl, ist ein relativ kleiner stand im holzhüttenstil an der "haupt-fressmeile". sehr netter familienbetrieb - und cheffe freut sich über nen netten klönschnack auf polnisch

:)

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Mo 18. Jun 2012, 22:47
von zoranderdribbler
Danke ktsa für die Info!

Da bin ich ja schonmal gespannt. Wenn ich bei der Gelegenheit meine Polnischkenntnisse improven kann, umso besser. Würde mich freuen, wenn Leute, die Wissen über die anderen Stände haben, weiter hier posten. Ab heute freue ich mich noch mehr auf nächste Woche und mein Magen knurrt jetzt schon.

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Di 19. Jun 2012, 00:54
von :D~*
Wunderwurst hat geschrieben:
freq hat geschrieben:Ich habe gerüchteweise gehört, das dieses Jahr beim Verlassen der Partymeile in Richtung Camping alle Getränke in Flaschen in Plastikbecher umgefüllt werden müssen.
:shock: Wie soll das denn funktionieren?
oha, AFH schreibt in seinem Blog, dass es Gerüchten zufolge bzw. nach einer Abstimmung zwischen den Modernis und den Fundis während des KuKo-Plenums eine Getränkemaut fürs Gelände geben soll, inklusive Schleusen.

weiterlesen

..oO(ist es eig. unschön, dies hier zu posten?)

Code: Alles auswählen

ironie-Tag

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Di 19. Jun 2012, 06:24
von BellaIZ
Ja der Stand mit den Maultaschen ist schon Weltklasse aber noch mehr freu ich mich über den Indianer mit dem fritierten Gemüse :mrgreen: der ist mal auf der Fressmeile und mal woanders.
Habe letztes Jahr 5 Kilo zugenommen auf der Fusion weil ich immerzu dieses fritierte Essen gegessen habe.

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Di 19. Jun 2012, 10:02
von freq
:D~* hat geschrieben:oha, AFH schreibt in seinem Blog, dass es Gerüchten zufolge bzw. nach einer Abstimmung zwischen den Modernis und den Fundis während des KuKo-Plenums eine Getränkemaut fürs Gelände geben soll, inklusive Schleusen.
Die Drecksäcke haben meine Idee aufgeriffen und ausgebaut :shock:

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Di 19. Jun 2012, 10:39
von hannes10001
Wuk hat geschrieben:Wem das mit dem Essen alles zu anstrengend ist, kann "Apetitzügler" mitnehmen und hat dann den Kopf frei für andere Dinge.
Mwahahahaha :D

Re: Ernährung auf der Fusion

Verfasst: Di 19. Jun 2012, 17:34
von ktsa
zoranderdribbler hat geschrieben:Würde mich freuen, wenn Leute, die Wissen über die anderen Stände haben, weiter hier posten. Ab heute freue ich mich noch mehr auf nächste Woche und mein Magen knurrt jetzt schon.
es gibt einen pakoras-stand, der bietet seinen himalaya-teller an: pakoras mit safranreis, kokos-minz-joghurt und papadam. krass übertrieben lecker - nicht ganz sooo billig, aber ist ne grosse portion, die gerade so eben zu bewältigen ist.

das indianische zeug kenne ich noch nicht, bislang immer dran vorbei gelaufen. ich glaube das ist dieses jahr mal fällig - wie muss ich mir das gewürzmässig vorstellen? scharf, mild, ...?